12.8.16: Von Geysir nach Fludir

Der Tag entschädigte für den Gestrigen. 😁

Die Sonne weckte uns und wir waren bereits um 7 Uhr, abseits des Touri-Stroms, beim Geysir und seinem aktiven Nachbarn Strokkur – die Erde dampft dort überall und alle paar Minuten schießt eine hohe Fontäne aus dem runden Becken.

Heute stand Sightseeing auf unserem Programm und so führte uns der Weg weiter zum Gullfoss.

Auf der Weiterreise nach Fludir machten wir die erste Erfahrung mit Schotterstraßen – eine ziemliche Waschbrettpiste. Wenigstens hat sich da die Federung gelohnt. 😊

Inzwischen hat es sich etabliert, dass wir bei Ankunft an einem Supermarkt diesen stürmen, um schnellstens für Kaloriennachschub zu sorgen – hungrig einkaufen ist auf Island allerdings ein eher einschneidendes Erlebnis für den Geldbeutel.

Der Tag endete mit dem Besuch unseres ersten Hot-Pots – in diesem Fall ein altes, renoviertes Schwimmbad mit „litli Geysir“ am Beckenrand. Litli war auch als Bezeichnung angemessen. *blubber* 😂 

3 Kommentare

  1. Freuen uns zu hören,dass es aufwärts geht-wettermässig!Schöne Bilder!

  2. Susanne Friedrich

    14. August 2016 at 11:34

    Geniale Bilder!

  3. Es ist schön, an eurer Reise teilhaben zu können! Freuen uns auf weitere Bilder! Habt noch eine gute und hoffentlich trockene 😉 Zeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.